Zeremonienleiter Login

Gratis Eintrag mit Foto!

Anmelden

Naturbestattung

Die Bestattungskultur hat viele verschiedene Bestattungsarten hervorgebracht und darunter auch die Naturbestattung. Es gibt viele Möglichkeiten Sich in der Natur bestatten zu lassen. Hier die bekanntesten Naturbestattungen.


Almwiesenbestattung

Bei der Almwiesenbestattung, die ihren Ursprung in der Schweiz hat, wird die Asche des/der Verstorbenen auf einer Almwiese in die Erde eingebracht. Wie beim Verstreuen der Totenasche ist auch hier die Möglichkeit zur Aufstellung eines Grabsteins oder eines Kreuzes meist nicht gegeben. Allerdings kann im Rahmen der Einbringung eine Feier mit Angehörigen und Bekannten abgehalten werden.


Waldbestattung - Baumbestattung

Diese Form der Bestattung gibt es noch nicht sehr lange. Dafür wird sie von immer mehr Menschen nachgefragt.

Die Baumbestattung geht auf eine Idee des Schweizers Ueli Sauter zurück, der nach einer naturnahen Bestattung für einen Freund suchte. Dabei wird die Asche nach der Einäscherung im Wurzelbereich eines Baums – der entweder bereits vorhanden ist oder neu gepflanzt wird – in die Erde eingebracht.

Gerade für naturverbundene Menschen stellt die Baumbestattung eine interessante Alternative zu herkömmlichen Bestattungsformen dar.


Felsbestattung

Bei einer Felsbestattung wird die Asche des/der Verstorbenen unter der Grasnarbe eines Gemeinschaftsfelsens verstreut. Wie bei anderen Formen der Bestattung kann auch hier kein Grabstein errichtet werden. Eine Feier für Angehörige und Bekannte ist jedoch möglich.

Flussbestattung